Trauerfall – Was nun?
„Diejenigen, die gehen, fühlen
nicht den Schmerz des Abschieds.
Der Zurückbleibende leidet.“

Henry Wadsford Longfellow

Der Tod eines geliebten und nahen Menschen kommt, auch wenn erwartet, überraschend. Es lähmt den Betroffenen und dennoch ist nun so viel zu tun – doch was?
Wir möchten Ihnen einen kurzen Überblick darüber geben, was in den kommenden Tagen aus formaler Sicht auf Sie zu kommt. Dabei ist uns bewusst, dass wir Sie nur unterstützen, Trauer und Schmerz jedoch nicht nehmen können.

Ist der Trauerfall eingetreten und wurde der Tod vom Arzt durch den Totenschein amtlich bestätigt, informieren Sie uns.
Wir stehen Ihnen Tag und Nacht (039204-5259) zur Verfügung.
Die Mitarbeiter unseres Hauses werden dann schnellstmöglich die Abholung und Überführung des Leichnams vornehmen.

In Vorbereitung auf das sich anschließende Trauergespräch werden Sie eine Auflistung der in Ihrem Fall notwendigen Dokumente erhalten. Eine generelle Übersicht finden Sie hier:
Ratgeber im Trauerfall (PDF).





Im Trauergespräch wird es darum gehen, die Art der Bestattung sowie Ort und Zeit festzulegen. Ebenso werden die Ausgestaltung der Trauerfeierlichkeiten besprochen. Dazu gehört die Auswahl des Redners/Geistlichen, der Musik, des Blumenschmucks und des Ablaufs der Trauerfeier.

Besteht der Wunsch, dass eine Traueranzeige veröffentlicht wird, helfen wir Ihnen gern.

Zudem bieten wir Ihnen die Möglichkeit, vor der Trauerfeier in unseren Räumlichkeiten Abschied vom Verstorbenen zu nehmen.
Nachdem wir die Trauerfeierlichkeiten durchgeführt haben, stehen wir Ihnen, wenn Sie es wünschen, für ein Gespräch zur Verfügung.